Biografie

2019   Werkverzeichnis 2015 – 2019 „Roland Helmer – Farbzeichnungen“
2017   Schenkung von neun Gemälden an das Egerland-Museum in Marktredwitz
2015   Ergänzung Werkverzeichnis 2004 – 2015 „Roland Helmer – Farbmusik“
2010   Josef-Dering-Schule Eichenau, Farbkonzeption Wandbemalung mit integriertem Gemälde Grün transparent (2009)
2008   Mitglied der Sudetendeutschen Akademie der Wissenschaften und Künste
2007   Sudentendeutscher Kulturpreis für Bildende Kunst
2001   Kunstpreis des Landkreises Fürstenfeldbruck
1999   Wandgestaltung, Kulturzentrum Puchheim (PUC) bei München  (Wettbewerb)
1997   Bild für das Architekturbüro Prof. Dr. P. von Seidlein
Entreé, Wohn- und Geschäftshaus, Hildegardstraße 1, München
1997   Kunstpreis des Landkreises Fürstenfeldbruck
1994   Mitglied der Neuen Gruppe, München
1984 - 1985 Professur an der Akademie der Bildenden Künste, München
1981   Wandgestaltung Farbrelief , Grenzschutzpräsidium Süd,
München, Infanteriestraße   (Wettbewerb)
1980   Arbeitsaufenthalt im Atelier des Stedelijk Museum, Amsterdam
1978   Förderpreis des Freistaates Bayern für junge Künstler
1974   Arbeiten für den Empfangsraum des Druckzentrums des
Süddeutschen Verlages, München-Steinhausen, SZ-Druckhaus
1972 - 1978 Assistent an der Akademie der Bildenden Künste, München,
Klasse Günter Fruhtrunk
1966   Jubiläums-Stipendium-Stiftung der Stadt München
1962   Erste konstruktive Gemälde
1961 - 1967 Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste, München,
bei Ernst Geitlinger und Georg Meistermann
1959   Mitglied des Berufsverbandes Bildender Künstler, München
1954 - 1958 Studium an der Blochererschule für Freie und Angewandte Kunst in München

1940


geboren in Fischern bei Karlsbad, Böhmen